Mais im eigenen Garten anbauen – mit Anleitung!

Heute baue ich Mais an! Eigener Mais im Garten klingt zwar verrückt, müsste aber klappen. Es ist ein Experiment, das zugegeben viel Platz brauchen wird, denn Mais-Pflanzen werden ziemlich hoch! Deshalb steht auch auf der Anleitung am Samenpäckchen: nicht fürs Haus geeignet.

Auf dem Samenpäckchen ist eine Anleitung abgebildet, wie man den Mais ziehen muss. Schon deshalb hat sich der Kauf der Samen dieses Jahr für mich rentiert.

Anleitung fürs Mais selbst ziehen ist auf dem Saatgut abgedruckt – echt praktisch!

Muss man das Saatgut für Mais kaufen?

Wenn ich mir dieses Mais-Saatgut so anschaue, handelt es sich um getrocknete Mais-Körner. Ich glaube, dass man die von jedem handelsübliche. Mais abnehmen kann – aber sicher bin ich nicht. Wenn das Mais anbauen dieses Jahr funktioniert, werde ich nächstes Jahr einen Standard Mais aus dem Supermarkt probieren – und das Wachstum vom Supermarkt-Mais mit dem Samen-Mais direkt vergleichen!

Saatgut für Mais ist einfach ein getrocknetes Mais-Korn

Warum ich meinen Mais im Minitopf vorziehen werde:

In einem YouTube Video habe ich gesehen, dass Mais eine vergleichsweise schlechte Keimrate hat. Das steht übrigens auch auf dem Samenpäckchen geschrieben. Deshalb werde ich meinen Mais in Pflanztöpfen vorziehen, sodass sich die Pflanzen, die nicht keimen, aussortieren lassen. So lassen sich wohl unschöne ( und nicht ertragreiche) Löcher vermeiden.

Vorziehen bringt Zeit , um das Beet zu bauen

Außerdem gibt mir das Vorziehen des Mais mehr Zeit, ein Beet auszuheben. Weil Mais so groß wird, würde er die Nachbarbeete , die in Nord-Süd-Richtung liegen, schnell verschatten. Deshalb werde ich am Kopf, also auf der Nordseite der Beete, ein weiteres, längliches Beet ausheben , das vielleicht 3 Reihen Mais zulässt. So nehmen die Maispflanzen weniger Licht weg. Außerdem glaube ich, dass das cool aussehen wird. Wie Tetris!

Mais im Haus anbauen funktioniert auch

Auf dem Samenpäckchen steht, Mais im Haus anbauen sei „nicht empfehlenswert“. Das bedeutet aber nicht, dass es nicht funktioniert. Mit meinem sogenannten Test-Mais habe ich das nämlich zu Jahresbeginn probiert und einen Mais vorgezogen. Man ist der schnell gewachsen. Ich hatte das Mais Wachstum in meiner Insta-Story festgehalten. Hier einige Impressionen:

Die erste Woche des Mais

Dann ging es schnell nach oben:

Wie der Mais weiter gewachsen ist

Dann wurde erstens der Topf zu klein, zweitens hatten wir eine Trauermückenplage im Haus. Deshalb hab ich ihn danach leider vergammeln lassen. Ich bin aber sicher, wenn ich den Mais in einen großen Topf gepflanzt hätte, wäre er auch weiter gewachsen….

Gärtnern und anbauen: Bitte YouTube schauen!

Wenn man sich auf die Anleitungen auf den Tütchen der Samenpackungen verlässt, sieht selbst gepflanzter Spinat unter Umständen so aus:

Schlecht gepflanzter Spinat: Diesen Spinat habe ich viel zu eng ins Hochbeet gepflanzt.

Das Ergebnis: Ich muss den ganzen Spinat weg werfen weil er sich nicht mehr vereinzeln lässt. Hätte ich mir mal vorher fünf Minuten Zeit genommen und YouTube geschaut.

Da gibst Du ein: Spinat anbauen im Zeitraffer und heraus kommt dieses nützliche 5 Minuten Video. Zeit, die man sich ohne Mehraufwand beispielsweise auf dem Klo nehmen kann.

Und schon hätte ich eine Menge Arbeit und besonders die Zeit gespart, die ich verloren habe, während ich dem schlecht, weil viel zu eng, gesetzten Spinat beim Wachsen zugeschaut habe.

Auch ist es schade um all die Samen, die jetzt nicht richtig wachsen durften…

Bevor ich deshalb einpflanze und anfange, etwas im Garten zu tun, nehme ich mir deshalb jetzt die Zeit für ein YouTube-Video. Und seither fühle ich mich deutlich organisierter. Trotzdem geht leider noch genug schief!

Wein privat anbauen: Endlich habe ich meine eigenen Weinreben im Garten!

Eigene Weinreben im Garten – seit einigen Touren in den Rheingau im letzten Jahr wollte ich selbst eignen Wein anbauen.

Tom Baumarkt hat mir diesen Wunsch erfüllt! Hier gab es Weinreben im Angebot! Für 19,95 € haben wir zwei junge Weinreben gekauft: Weißwein und Rotwein.

Gutes Angebot im Baumarkt: Endlich habe ich meinen eigenen Wein.

Buch: Bio-Wein im eigenen Garten anbauen – wenn man es WIRKLICH richtig machen will – lesenswert

Zugegebenermaßen sind die beiden Weinreben jetzt die Spar-Version des Wein-Anbaus. Im letzten Jahr habe ich mir zum privaten Weinanbau ein Buch gekauft. Bio-Wein im eigenen Garten anbauen. Da steht absolut umfassend drin – wie man von der kleinen Pflanze bis zur fertigen Weinrebe seinen eigenen Wein kultiviert. Ich habe das Buch quer gelesen. Ziemlich interessant, aber auch richtig aufwendig. Während bei meinen beiden Reben die Rankstange einfach Teil des Angebots war, wird in dem Buch sogar beschrieben, wie man die Ranken selbst bauen muss. Das wird dann eines meiner weiteren Projekte, sobald ich das Maisfeld angelegt habe.

Hier hatte ich die Weinreben dann endlich eingebuddelt

Wein Anbau: Der Untergrund / Boden und die Besonnung machen den Geschmack

In dem Buch habe ich auch gelernt, dass Wein auf fast jedem Untergrund wächst – Reben sind sehr genügsam und wurzeln auch auf steinigen Böden. Neben Besonnung ist der Untergrund bzw. der Boden das Wichtigste. Unter unserem Garten war früher übrigens ein Sportplatz. Man sieht das auch immer mal – beim Aushub kommt stellenweise roter Untergrund hervor. Ich bin also gespannt ob mein selbst angebauter Wein dann nach Tennisbällen schmecken wird. Natürlich – Bob züchtet einen sportlichen Tropfen. Ich werde berichten…

Frost bei Gurken: Wie sieht ein Frostschaden aus?

Meine Gurken kämpfen auch dieses Jahr wieder mit dem Frost. Für alle, noch keine Gurken angebaut haben und, wie ich letztes Jahr, noch nie einen Frostschaden gesehen haben, habe ich ein Foto gemacht:

Die weißen Verfärbungen an den Blattspitzen sind ein Frostschaden

Wie sieht Frost bei Gurken also aus: Der Frost hat sich bei mir schon nach der ersten Nacht in der Kälte gezeigt, man kann weiße Striemen an den Blattspitzen und an den Blättern erkennen.

Ist eine angefrohrene Gurkenplanze noch zu retten?

Letztes Jahr konnte ich die Gurken, die Frost ab bekommen haben, nicht retten. Das Bild zeigt das junge Gurkenpflänzchen nach der ersten frostigen Nacht im Freien bzw. im ungeheizten Foliengewächshaus. Ich versuche die Pflanzen, nun zu retten und hole sie nachts ins Warme.

Ab wieviel Grad bzw. welcher Temperatur erfrieren Gurken?

Heute Nacht waren es gar keine Minusgrade. Das Thermomenter ist nur auf 1 Grad herunter gekommen. Das hat schon gereicht, um den jungen Gurken einen Frostschaden zuzufügen. Ich habe gehört, unter 5 Grad Celsius sollte das Thermometer nicht fallen. Aber ich bin mir nicht sicher – wisst Ihr mehr darüber?

Jedenfalls halte ich Euch auf dem Laufenden, ob ich ein paar der erfrorenen Gurken in diesem Jahr noch retten kann…

Tomatenzucht: Tomaten zu früh eingesetzt

Tomaten zu früh eingesetzt? Während ich letztes Jahr um diese Zeit gerade die Tomatenzucht entdeckt. Wenn ich meinen Instagramm Account durchsehe, entdecke ich erste Pflänzchen Mitte Mai – da war ich natürlich viel zu spät dran mit den Tomaten.

Tomaten zu früh ausgespäht. Jetzt sind sie zu groß…

Dieses Jahr dann mal das Gegenteil. Leider habe ich viel zu früh angefangen – gefühlt mit allem und meine ersten Tomatenpflanzen sind Mitte April einfach mal 30 Zentimeter hoch. Hier ein vorher – nachher Bild, wie meine Tomaten ausgesehen haben, bevor ich sie letzte Woche (7.April) in größere Töpfe umtopfen musste. Links im kleinen Topf – rechts im großen Topf.

Tomatenpflanzen: Zu große Tomaten im April…

Eigentlich ja kein Problem, früher größere Pflanzen bedeuten ja auch früher reife Tomaten. Blöderweise wird es langsam eng auf der Fensterbank – die neuen Töpfe sind auch zu groß fürs Fenster. Außerdem ist im Haus jetzt – erwartungsgemäß – eine Trauermückenplage ausgebrochen. Sie freuen sich über die viele feuchte Erde.

Nächstes Jahr werde ich wohl wieder später mit dem Tomatenziehen anfangen.

Warum die frühe Tomatenzucht trotzdem funktionieren kann

Ich hatte mir ein Foliengewächshaus gekauft und wollte die ganzen Pflanzen eigentlich früh im Jahr nach draußen bringen. Aber aktuell ist es einfach zu kalt. So sitzen wir hier, zusammen mit den Tomaten und warten auf besseres Wetter…

Sollte man eigentlich „preppen“? Wie wahrscheinlich ist ein „Blackout“

Sind „Prepper“ eigentlich Spinner oder ist es sogar sinnvoll, selbst zu „preppen“ und für unvorhergesehene Ereignisse, beispielsweise für einen Blackout oder für eine neue Pandemie, vorbereitet zu sein? Diese Frage stelle ich mir in letzter Zeit wirklich häufiger – irgendwie wird die Welt um uns herum immer unberechenbarer. In der letzten Woche habe ich eine Reportage auf WELT über einen potenziellen Blackout, also über den Ausfall des Stromnetzes, gesehen. Nachts. Seither ist die Überlegung wieder in meinem Kopf präsent.

Sind Prepper Spinner?

Zugegebenermaßen: Ursprünglich habe ich die Sache mit dem Garten vor einem Jahr 2020 auch angefangen, um im Supermarkt nicht mehr vor leeren Regalen stehen zu müssen. (Und wegen den Massen an Zeit, die man im Lockdown plötzlich zur Verfügung hatte.) Damals habe ich erstmals von dieser sogenannten „Bevorratung“‘gehört und mir zum ersten Mal Gedanken gemacht. Damals hatte ich auch das erste Mal von diesen Preppern gehört. Die meisten meiner Freunde finden Prepper doof oder bezeichnen sie als Spinner…

Vielleicht ist der Blackout doch nicht so unwahrscheinlich?

Doch vielleicht ist der Blackout oder die nächste „Corona-Krise“ gar nicht so weit entfernt – und dann könnte man froh sein, wenn man das Notwendigste für ein paar Tage zuhause hat. Ann-Kathrin denkt zwar, ich bin Gaga und ein Spinner und sie hält die Idee von Bevorratung total dämlich (das sagt sie mir zwar nicht, aber ich merke es ihr an) …

So begab es sich, dass wir am Freitag mal gut eingekauft haben:

Bob beim preppen…

In der Hoffnung, dass man es nicht braucht und normal ver-braucht…

Hätte ich gewusst, was es für ne Arbeit ist, den ganzen Kram auszuladen und einzuräumen, hätten wir’s vielleicht gelassen…

Ohne Blackout: Lebensmittel verbrauchen, solange sie haltbar sind

Die größte Herausforderung sehe ich tatsächlich aktuell darin, die gekauften Lebensmittel vor Ablauf des Haltbarkeitsdatums zu verbrauchen – wenn kein Blackout/ GAU oder eine sonstige Kathastrophe drohen…

Wie sehr Ihr das? Ist preppen Top oder Flop? Und wie für wahrscheinlich haltet Ihr das Eintreten von diesem Blackout?

In den Hühnerzuchtverein eintreten: Das sind die Vorteile für Mitglieder und deren Hühner 🐔

Mitglied im Hühnerzuchtverein? Ich? Das hätte ich vor einem Jahr noch nicht für möglich gehalten. Gestern war es dann doch soweit: Ann-Kathrin und ich sind nun offiziell aufgenommene Mitglieder in unserem Hühnerzuchtverein!

Impfungen für die Hühner günstig bekommen: Für Mitglieder im Hühnerzuchtverein selbstverständlich

Aufgelaufen bei unserem lokalen Hühnerzuchtverein sind wir auf der Suche nach einem günstigen und regelmäßigen Bezug der Impfungen für Hühner. Jeder Hühnerhalter sollte wissen, dass die regelmäßige Impfung gegen die Newcastle-Krankheit in Deutschland sogar vorgeschrieben ist. Aber auch gegen viele andere Krankheiten kann man seine Hühner impfen. Beim Tierarzt ist das sehr umständlich und kann unter Umständen viel Geld kosten. Als Mitglieder im Hühnerzuchtverein bekommen wir die Impfung stark vergünstigt und im vorgeschriebenen, regelmäßigen Rhythmus.

Rat und Austausch mit anderen Hühnerhaltern im Verein

Endlich haben wir als Mitglieder im Hühnerzuchtverein eine Anlaufstelle, bei der wir erfahrene Hühnerhalter um Rat und Hilfe fragen können bei sämtlichen kleinen und großen Problemen rund ums Huhn. Gerade im vergangenen Jahr wäre dieser Kontakt für uns ein unschätzbarer Vorteil gewesen. Wir durften am eigenen Beispiel erfahren, dass Hühnerhaltung nicht so einfach und selbständig laufend ist, wie es häufig beschrieben wird. Mit der Mitgliedschaft wache ich heute das erste Mal auf und weiß genau, wen ich künftig ansprechen kann, wenn wir Hilfe brauchen.

Muss man als Mitglied im Hühnerzuchtverein Hühner züchten?

Nein – die Zucht ist nicht verpflichtend! Nicht alle Mitglieder im Verein züchten selbst. Obwohl die Bedingungen auf dem Vereinsgelände natürlich optimal für die Zucht sind, ist es nicht verpflichtend selbst zu züchten. Ann-Kathrin und ich können uns noch nicht wirklich mit dem Gedanken anfreunden, dass viele herangezogene Hähne zwangsläufig im Topf landen…

2 Wochen alte Küken unter der Wärmelampe

Hühnerhaltung im Verein für Leute mit wenig Platz oder angespannten Nachbarn

Ein wichtiger Vorteil des Hühnerzuchtvereins ist, dass er begeisterten Hühnerhaltern, die nicht über den benötigten Platz verfügen ihre Hühner zuhause zu halten, Flächen für die Haltung und Zucht zur Verfügung stellt – bei uns zu recht moderaten Pachtpreisen.

Bier zu günstigen Preisen!

Ich persönlich freue mich schon auf das (günstige) Bier im Clubhaus und den Austausch mit den anderen Mitgliedern, wenn Corona endlich vorbei ist. Ich glaube, das ist für viele der Mitglieder auch ein entscheidender Vorteil.

Pflanzband: Richtige Abstände für dumme Bauern mit dicken Radieschen!

Heute habe ich wieder mal ein neues Beet angelegt. Seitdem wir aus Versehen ein Saatgut- Päckchen Radieschen mit Pflanzband gekauft haben, bin ich Fan davon. So kann man Die Abstände einfach nicht falsch machen.

Radieschen-Pflanzband für Radieschen in verschiedenen Farben

Was ist eigentlich ein Pflanzband?

Bei einem Pflanzband sind die Samen schon in den richtigen Abständen aneinander aufgereiht. Man legt das Band – es besteht aus leichtem Papier, das sich vermutlich schnell zersetzt, einfach in die Erde. Verglichen mit meinem Spinat, der mal zu eng und mal zu weit steht, werden die Radieschen vermutlich aussehen, wie aus dem Gemüsebuch.

Hier entstehen 2,3 Reihen Radieschen. Erde drauf 0,5cm – eingießen – fertig

Aus dem Pflanzband die Abstände zum Pflanzen lernen

Zugegebenermaßen sind Pflanzband-Samen viel teurer, als normale Samen – deshalb werde ich aus den vorgegebenen Abständen lernen und im nächsten Jahr meine vielleicht dann selbstbezogenen Samen in den selben Abständen ausbringen. Vielleicht kann man ja auch selbst ein eigenes Pflanzband produzieren… mal sehen…

Wächst eine Avocado, obwohl der Kern abgebrochen ist?

Zur Frage, ob eine Avocado weiter wächst, obwohl der Kern abgebrochen ist, hatten wir aus aktuellem Anlass gegoogelt – mit erstaunlich schlechten Ergebnissen! Zum Schluss waren wir völlig unsicher, ob Ann-Kathrins Junge Avocado-Pflanze sterben oder überleben würde, weil der Kern hälftig durchgebrochen war. Deshalb schreibe ich jetzt unseren Erfahrungsbericht zum Avocado-ziehen und zum gebrochenen Kern vor dem Einsetzen in die Erde:

Junge Avocado aus Kern nachgezogen

Nach vielen vergeblichen Versuchen hatte es Ann-Kathrin endlich geschafft, eine Avocado-Pflanze im Glas zu ziehen. Sie ist so schnell gewachsen, obwohl die Avocado vor auf dem Fensterbrett eines Nordfensters stand und sogar noch eine Jalousie den Lichteinfall behinderte.

Avocado war etwa 30 cm hoch, als der Kern abgebrochen ist

Nachdem die Avocado 15 cm gewachsen ist, hätte man die Junge Avocado- Pflanze eigentlich einsetzen müssen – vom verwurzelten, gefühlt fast geplatztem, Wasserglas in die Erde.

Aber irgendwie wollten wir sie beide nicht in die Erde setzen weil wir ein Trauermücken-Problem haben: in meinem Lieblings-Weihnachtsstern leben die Viecher, die ich bisher noch nicht loswerden konnte und breiten sich hin hier auf alles aus, was Erde hat. Insofern haben wir das einsetzen der Avocado solange herausgeschoben, bis mir beim Gießen aus versehen der Kern abgebrochen ist. Ja – es war meine Schuld! Zu diesem Zeitpunkt war das Glas schon voller Wurzeln und die Pflanze etwa 30 cm hoch.

Jedenfalls konnten wir nach dem Malleur keine Infos bekommen, ob die Avocado auch ohne bzw. mit halbem Kern anwachsen würde.

Avocado vom Wasserglas in die Erde gesetzt

Ich habe die junge Avocado dann doch in die Erde gesetzt – notgedrungen. Ich habe dafür Standard-Anzuchterde verwendet und eine Schicht aus Kies als Drainage.

Nach drei Wochen: Avocado wächst – obwohl der Kern gebrochen war

Bereits nach wenigen Tagen konnte ich erkennen, dass die junge Avocado ihr rasantes Wachstum trotz des abgebrochenen Kerns fortsetzt. Inzwischen ist sie sogar 40 Zentimeter hoch!

Blätter hängen und stehen nach dem Befinden der Avocado-Pflanze

Besonders beeindruckend finde ich, dass die Blätter teils mehrmals am Tag ihre Richtung ändern. Die Avocado steht jetzt in meinem Büro und ich kann sie so oft sehen. Es ist total interessant, dass die Blätter mal hängen und mal stehen. Das beobachte ich weiter.

Jedenfalls konnte unsere Avocadopflanze trotz des von mir verschuldet, abgebrochenen Kerns überleben. Bleibt mit nur zu hoffen, dass Eure Pflanzen auch überleben!

Im Schatten: Ein Beet für Spinat und Radieschen

Heute habe ich endlich mein Beet für Spinat und Radieschen fertig bekommen. Ein Projekt, das mich zwei Sonntage gekostet hat und das einen ungenutzten, schattigen, Teil des Gartens endlich mit Leben erfüllen soll. Zugegeben, es ist nicht besonders schön , mein Spinat-Beet. Ich bin jetzt erst einmal gespannt, ob überhaupt etwas wächst.

Schatten: Wachsen Spinat und Radisschen (trotzdem?!)

Ich habe mich für Spinat und eineinhalb Reihen Radieschen entschieden, weil Google meinte, Spinat würde nicht so viel Sonne benötigen und auch Radieschen fühlen sich im Halbschatten laut Google wohl. Auch das werde und muss ich jetzt testen.

Spinat: verträgt Frost!

Spinat habe ich außerdem gepflanzt, weil er Frost-unempfindlich ist. Im letzten Jahr haben mich die Eisheiligen ziemlich überrascht – Ende März, also noch recht früh im Gartenjahr, will ich diesen Fehler kein zweites Mal machen. Spinat ist Frostbeständig und auch Radieschen halten wohl leichte Minusgrade gut aus! Ich werde berichten.

Wie ich mein Schatten-Beet für Spinat angelegt habe

Hier mal ein Bild vom fertigen Spinat-Beet:

Die Spinat- Reihen habe ich schon eingegossen

Schlechte Erde mit guter Erde gemischt

Die Erde in unserem Garten ist echt mäßig. Jetzt möchte ich aber auch nicht zu viel Geld in das Schatten-Beet investieren – deshalb habe ich die Fläche, immerhin 30 Quadratmeter, erst einmal umgegraben und dann Pflanzreihen ausgehoben, in denen ich frische, gute Erde aus dem Aldi (40 Liter für 5 Euro) mit der bestehenden Erde gemischt habe.

Hier die ausgehobenen Reihen, bevor ich die Erde reingefüllt habe.

So konnte ich das gesamte Beet mit 2 Säcken anlegen. Investition : 10 Euro und ca. 4 Stunden Arbeitszeit.

Spinat und Radieschen- Samen gepflanzt

Nach dem Wässern habe ich dann die Samen in die Erde gelegt – wie auf dem Tütchen beschrieben angedrückt und bei den Radieschen noch mal kräftig nach gegossen.

Jetzt müssen wir sehen, was das so wird – es bleibt also spannend im Garten! Wenn es klappt wäre das eine perfekte Verwendung für diese schattige Stelle. Und das Beste: Spinat wächst das ganze Jahr immer wieder!