Quiet Time

Baum auf einem Feld

Vielleicht hat sich der ein oder andere gefragt, weshalb ich mich nach meinem letzten Beitrag und nach einer ziemlich aktiven Phase praktisch nicht mehr gemeldet habe. Häufig erinnerte ich mich an den Text eines speziellen Beitrags – ich meine ich hatte ihn auf Instagram gelesen: „Wer gärtnert, muss immer mit Rückschlägen rechnen.“ 

Ich hatte trotzdem nicht wirklich daran geglaubt, dass uns die diese Rückschläge treffen würden; falls doch, dann rechnete ich mit einer eingegangenen Paprika auf meiner Fensterbank. 

Anfang Oktober sind unsere vier Hühner schwer krank geworden. Es folgten dunkle Herbstwochen mit Tierarztbesuchen, Sorgen und Tot. Seither war mir einfach die Lust vergangen, weiter über den Garten zu schreiben. Ich dachte mir sei bewusst, dass Hühner schon auch mal krank werden und sterben könnten; aber irgendwie hatte ich mir eingebildet, ich könnte sie beschützen. Und so hat es uns „eiskalt erwischt“.  Bisher hatten wir noch nie ein Haustier verloren. 

Mit diesen Ereignissen ist mir die Lust am Schreiben und bloggen über das Thema Garten ziemlich vergangen. Trotzdem muss es ja doch immer irgendwie weiter gehen. Langsam beginnt die zweite Saison in unserem Garten; doch verglichen mit dem letzten Jahr, als wir unser Projekt gestartet haben, hat sich schon jetzt alles verändert… 

Ein Kommentar zu “Quiet Time

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: