Eisheilige bringen Bodenfrost und Eiswind: Jetzt wird’s ernst für Gurken, Kürbis und Zucchini

Mein Kampf gegen die Eisheiligen dauert noch immer an. Für Montag und Dienstag wurde Bodenfrost gemeldet. Natürlich habe ich keine Abdeckplane für meine Pflanzen. Gestern habe ich meine frisch pikierten Tomaten auf Tabletts in die Garage geräumt. Bei den Pflänzchen im Boden geht das nicht so einfach. Deshalb habe ich Pflanztöpfe über sie gestülpt. Das war auch irgendeine Empfehlung, die ich bei YouTube gesehen hatte. Nun habe ich aber nicht mit diesem eisigen Wind gerechnet. 5 Töpfchen waren heute morgen weggeblasen und 3 Stengel von meinen ohnehin sorgenbehafteten Gurken umgeknickt. Klar, der Wind…

Wenn ich ein wenig Geld gespart habe, werde ich mir wohl ein Gewächshaus zulegen. Und in Zukunft auch nicht mehr vor den Eisheiligen Pflanzen aussetzen. Aber hinterher ist man ja bekanntlich immer schlauer.

Also Pflanzenmäßig bin ich jedenfalls ziemlich froh, wenn diese Woche vorbei ist und es hoffentlich bald wieder wärmer wird….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: